Logopädie

mehr erfahren

Das Wissenschaftsgebiet der Logopädie umfasst die Prävention, Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen.

Die Tätigkeit wird vorbehaltlich durchgeführt, das heißt sie darf ausschließlich von LogopädInnen ausgeübt werden. Außerdem ist die logopädische Tätigkeit den medizinischen Leistungen sozialversicherungsmäßig gleichgestellt.

  • Die präventive Arbeit erstreckt sich vor allem auf Reihenuntersuchungen in Kindergärten und informative Vorträge über logopädische Teilgebiete, wie z.B. über "die ideale Essposition bei PatientInnen mit Schluckstörungen" oder "Was ist Sprachförderung?" uam.
  • Vor Beginn der logopädischen Therapie wird bei allen PatientInnen eine logopädische Diagnoseerhebung durchgeführt, um eine gezielte und effektive Therapie anbieten zu können.
  • Die logopädische Therapie wird gemeinsam mit der PatientIn anhand eines Therapieplans besprochen und selbstverantwortlich durchgeführt.

logopädische Störungsbilder